Startseite     Dienstleistungen     Bildergalerie     Kontakt     Über Uns     Aktuelles  


  Jahresrückblick 2017

...wir blicken zurück auf ein Jahr voller neuer und interessanter Ereignisse, neuer Herausforderungen, neuer Kunden und Aufrüstungen im Fuhrpark.
2017 war für unser Unternehmen ein ganz besonderes Jahr: Wir feierten unser 25 jähriges Bestehen !
2017 war für uns außerdem ein sehr investitionsreiches Jahr.

Pünktlich zum Start der Güllesaison wurde der erste der beiden neuen John Deere 6195 M geliefert. Für unsere eingefleischten Fendt - Fahrer eine Umstellung von Vario auf DirectDrive. Aber schnell entwickelte sich der ,,kleine´´ 195 PS Schlepper zu einem ernstzunehmenden Konkurrenten unserer 900er Varios.

Im Gegensatz zum vergangenen Jahr konnten wir uns 2017 über ein trockenes Frühjahr freuen. Die Befahrbarkeit der Äcker und Wiesen war in sämtlichen Lagen erstaunlich gut und so konnte unser neues Vacutec 18,5 cbm Vakuumfass seine ersten Einsätze auf Grünland problemlos meistern.

Kurz vor dem ersten Schnitt traf der zweite 6195 M bei uns ein und wir investierten in einen gebrauchten Fendt Favorit 924 Vario um ein wenig Entlastung in unsere fest eingebundenen Schlepper zu bekommen.
Fast zeitgleich konnten wir bei der Rademacher Landtechnik OHG unseren neuen Krone ZX 430 GD sowie den TX 460 D abholen, die unsere Häcksel- und Ladewagenkolonnen dieses Jahr ein Stück weit entlastet haben. Der ZX 430 GD wird seitdem von unserem 927 Vario gezogen und glänzt durch Schlagkraft und 10 cbm mehr Ladevolumen als unsere anderen Ladewagen. Das Verstopfen der PickUP oder des Rotors ist durch den hydraulischen Antrieb (fast) unmöglich und somit ist der einzige begrenzende Faktor des Gespannes die Motorleistung des Schleppers.
Kurz darauf trafen auch unsere beiden neuen Hilken- Kipper bei uns ein, die im Bereich Erdtransport zum Einsatz kamen.

,, Michael, ohne Xerion zum Silo walzen brauchst du nicht zu mir kommen !´´ ist in den letzten Jahren in 95% der Anrufe unserer Kunden der Standardspruch.
Deshalb investierten wir zu Beginn der Maissaison in einen Xerion 4000 der als Dritter im Bunde unsere Häckselketten aufgrund von Kundenzuwachs und kleiner werdenden Zeitfenstern flexibler machen soll. Der 4000er löste damit auch den 3800er an der Mähkombination ab, da er durch die AdBlue- Einspritzung wesentlich emissionsarmer arbeitet und weniger Kraftstoff benötigt.

Die letzte Neuinvestition in 2017 tätigten wir mit dem Kauf eines John Deere 6130 M mit Frontlader der nun mit Kommunalbereifung im Winterdienst eingesetzt wird. Über die Saison soll er die Güllepumpe sowie die Schwader antreiben.

Aber nun genug gefachsimpelt,
es ist an der Zeit Danke zu sagen.
Wir danken unseren Mitarbeitern und Aushilfskräften die über das ganze Jahr verteilt schier unmögliches möglich machen. In unzähligen Überstunden an Wochenenden, Feiertagen, an Tag und Nacht ist über die Jahre eine zusammengeschweisste ,,Familie´´ entstanden, die Hand in Hand zusammenarbeitet egal wie unlösbar die Probleme auch waren. Jungs dafür DANKEN wir euch von ganzem Herzen.

Natürlich danken wir auch unseren Kunden. Ohne deren Vertrauen würden all die vielen Neuinvestitionen nicht möglich sein und unsere 20 ganzjährig festangestellten Mitarbeiter würden keinen Lohn für ihre Arbeit bekommen. Nur durch die Erfahrungen auf den Äckern und Wiesen unserer Kunden können wir unsere Dienstleistungen stetig verbessern.

Nun ist die Firma in Winterpause, aber hinter verschlossenen Hallentoren wird fleißig repariert und getüftelt um unseren Fuhrpark für die Saison 2018 kampfbereit zu machen.

Das Jahr 2018 wird auch dort wieder einige Änderungen mit sich bringen. Wir investieren in einen neuen Radlader sowie zu Beginn der Maissaison in einen vierten Feldhäcksler.
Lasst euch überraschen !

   
  weiter>>    
      Copyright Michael Spallek ©2006            Datenschutz    Impressum